Fresenius Fairness Promise

Das Fresenius Fairness Promise gilt für studentische Praktikant:innen, für Studierende für Abschlussarbeiten, Rechtsreferendar:innen, Doktorand:innen, Famulant:innen und Pharmaziepraktikant:innen im Praktischen Jahr – mit einem Einsatz an den deutschen Fresenius-Standorten der Fresenius SE & Co. KGaA, Fresenius Kabi und Fresenius Medical Care.

1. Wir ersetzen keine Vollzeitpositionen durch Praktikumsstellen.

Ein Praktikum bei Fresenius bietet Studierenden die Möglichkeit, praktische Einblicke in das Wunsch-Fachgebiet zu erlangen. Theoretisches Wissen kann so in der Praxis angewendet und Fachkenntnisse vertieft und erweitert werden – das „Lernen“ steht immer im Vordergrund.

2. Wir bieten Praktikant:innen eine angemessene Vergütung.

Fresenius vergütet Praktika grundsätzlich nach einem am Studienfortschritt orientierten Vergütungssystem, das in Abstimmung mit dem Betriebsrat des jeweiligen Standorts festgelegt wurde. Natürlich werden hierbei alle gesetzlichen Regelungen, z. B. das Gesetz zum Mindestlohn, beachtet und eingehalten — sollte sich hieraus eine höhere Vergütung ergeben, wird diese selbstverständlich gezahlt.

3. Wir bieten Möglichkeiten – für alle Studien-Levels.

Studierende aller Studien-Levels (Bachelor, Master, Diplom) erhalten bei Fresenius die Möglichkeit, ihr bereits erworbenes Fachwissen in einem Praktikum oder im Rahmen einer Abschlussarbeit anzuwenden und zu vertiefen.

4. Wir locken Praktikant:innen nicht mit der Aussicht auf eine anschließende Festanstellung.

Hochschulabsolvent:innen müssen ihre Eignung für eine Festanstellung nicht im Rahmen eines Praktikums beweisen – hierfür ist die reguläre Probezeit vorgesehen. Ein Praktikum bei Fresenius richtet sich in erster Linie an Studierende, die sich in der akademischen Ausbildung befinden, und dient somit dem Erwerb praktischer Fachkenntnisse sowie der Anwendung und Erweiterung des theoretischen Wissens.

5. Wir bieten flexible Arbeitszeiten.

Bei Fresenius können studentische Praktikant:innen ihre Arbeitszeit während des Einsatzes in Absprache mit ihrer Betreuungsperson flexibel gestalten. Dies soll die Vereinbarkeit von Praktikum, Hochschule und Freizeit unterstützen und vereinfachen.

6. Wir sind offen für Individualität und Vielfalt.

Fresenius fördert als internationaler und weltoffener Konzern die Vielfältigkeit und Heterogenität im Unternehmen. Die Auswahl von Studierenden für einen Praktikumsplatz orientiert sich an den Anforderungen der jeweiligen Position und erfolgt zu jedem Zeitpunkt frei von Vorurteilen und Diskriminierungen.

7. Wir kümmern uns um die Formalitäten.

Alle Studierenden erhalten vor Beginn ihres Praktikums von uns einen Praktikumsvertrag, in dem alle relevanten Rahmenbedingungen des Einsatzes schriftlich niedergelegt sind. Zudem wird für alle Praktikant:innen am Ende des Einsatzes ein qualifiziertes Zeugnis ausgestellt.

8. Wir fördern den fairen Umgang miteinander und handeln verantwortungsvoll.

Die verantwortungsbewusste und nachhaltige Unternehmensführung ist Teil unserer Unternehmenskultur und unseres Geschäftsalltags. Professionalität, Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit sind bestimmende Faktoren unserer Geschäftsaktivitäten. Um unsere Werte sicherzustellen und weiterzugeben, erhalten und unterzeichnen daher alle studentischen Praktikant:innen den Code of Conduct (Verhaltenskodex) des Unternehmensbereichs, in dem sie eingesetzt werden.

9. Wir lassen die Praktikant:innen nicht alleine.

Alle studentischen Praktikant:innen haben eine direkte Betreuungsperson innerhalb der Fachabteilung, an den sie sich mit allen fachlichen Fragen wenden können. Bei Problemstellungen jeder Art steht den Praktikant:innen zusätzlich stets eine Ansprechperson aus der Personalabteilung zur Seite. Um die Vernetzung der Praktikant:innen untereinander zu fördern, finden an einigen Standorten z. B. gemeinsame Lunch-Termine oder After-Work-Events statt.

Diese Seite empfehlen