Home

Fresenius stellt sich vor

Franziska Heinzeroth

Guten Tag, mein Name ist Franziska Heinzeroth, Mitarbeiterin in der Abteilung Berufsausbildung bei Fresenius und ich begrüße Sie am Stand "Fresenius stellt sich vor". Schön, dass Sie sich für unser Unternehmen interessieren. Sie erfahren hier viele interessante und spannende Geschichten sowie Wissenswertes über uns. Außerdem lernen Sie uns als Arbeitgeber kennen.

Wir bieten unseren Mitarbeitern vom ersten Tag an viele Vorteile und Unterstützung - darauf können wir mit Recht stolz sein. Falls Sie persönlich mit uns sprechen möchten steht meine Kollegin Ihnen gerne im Chat Rede und Antwort.

Unterhalten Sie sich mit uns. Tanja Beetz freut sich auf Sie.

Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch!
Probe

Mitarbeiterin der Abteilung Berufsausbildung

Wenn Sie spezielle Fragen zu unserem Konzern oder zur Arbeitswelt bei Fresenius haben, wenden Sie sich gerne an mich. Lassen Sie uns dazu live sprechen*.

Wissenswertes über Fresenius

Wussten Sie schon...?

Unsere Geschichte

Im Jahre 1872 übernimmt Dr. Eduard Fresenius die Hirsch-Apotheke in Frankfurt am Main.
1912 gründet der Apotheker das Pharmazie-Unternehmen Dr. E. Fresenius und erweitert das Apotheken-Laboratorium zu einem Produktionsbetrieb für Injektionslösungen, Reagenzien und Bormelin-Nasensalbe.
In den Jahren 1933/1934 trennt Dr. Fresenius die Produktion von der Hirsch-Apotheke und verlegt die Firma nach Bad Homburg.
Der unerwartete Tod von Dr. Eduard Fresenius im Jahre 1946 gefährdet den Fortbestand von Apotheke und Produktionsfirma, doch seine Ziehtochter Else Kröner (geb. Fernau) übernimmt 1952 nach abgeschlossenem Pharmaziestudium beide Unternehmen und sorgt für stetigen Ausbau und Weiterentwicklung der Produktion.
1966 übernimmt Fresenius auch den Vertrieb von importierten Dialyseprodukten und beginnt in den 1970er-Jahren mit der Produktion eigener Dialysegeräte.
1981 wird die Fresenius KG in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. In den Folgejahren von 1983 bis Mitte der 1990er expandiert das Unternehmen stark und entwickelt synthetische Polysulfonfaser-Membranen für die Dialyse, die noch heute den Industrie-Qualitätsstandard bestimmen.
1996 werden Fresenius Medical Care und Fresenius Vamed gegründet. Nachdem im Jahr 1997 in Friedberg/Hessen Europas modernste Infusionslösungsfabrik durch Fresenius in Betrieb genommen wird entsteht 1999 daraus der Unternehmensbereich Fresenius Kabi.
1998 wird die neue Konzernzentrale in Bad Homburg bezogen, während Fresenius weltweit fast 39.000 Mitarbeiter beschäftigt.
In den frühen 2000er-Jahren übernimmt Fresenius mit der Wittgensteiner Kliniken AG und der HELIOS Klinikgruppe zwei große bundesweit tätige private Krankenhausträger und gründet 2005 Europas führenden privaten Krankenhausbetreiber Fresenius Helios.
Im Jahre 2012 feiert Fresenius sein 100-jähriges Bestehen und beschäftigt über 160.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern. Das 500.000 Dialysegerät wird produziert.
Durch Übernahme weiterer Unternehmen und intensivem Recruiting steigt die Zahl der Mitarbeiter bis 2014 auf über 200.000 an.
2015 wird Fresenius als EURO STOXX 50 Unternehmen gelistet - ein Index aus 50 großen börsennotierten Unternehmen der Eurozone.
Heute beschäftigen wir bereits mehr als 290.000 Mitarbeiter und werden bald den dreihunderttausendsten Mitarbeiter begrüßen. Vielleicht werden Sie das sein?

Unsere Werte

Unser Leitgedanke lautet "Forward thinking healthcare". Er bedeutet, dass wir immer bessere Medizin für immer mehr Menschen schaffen wollen. Hieraus leiten sich unsere Werte ab, für die wir stehen:

Patientenwohl
An erster Stelle steht für uns das Wohl der Patienten und das Streben danach, die Lebensqualität für kranke Menschen zu verbessern.

Qualität
Bestmögliche Therapien verlangen nach höchster Qualität. Gesundheit und Leben der Patienten hängen davon ab.

Zuverlässigkeit
Kunden, Anteilseignern, Mitarbeitern und natürlich kranken Menschen möchten wir immer ein zuverlässiger Partner sein. Darum treffen wir zukunftsorientierte Unternehmensentscheidungen, die wir konsequent umsetzen.

Innovation
Wir suchen ständig nach Verbesserung und neuen Wegen, um dadurch zum medizinischen Fortschritt beizutragen.

Unsere Unternehmensbereiche

Fresenius SE & Co. KGaA
In unserer operativen Holding in Bad Homburg koordinieren wir die komplexen Geschäftsprozesse und erbringen zentrale Dienstleistungen für die Fresenius-Unternehmensgruppe. Wir haben beispielsweise im Jahr 2019 ca. 677 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung investiert.

Fresenius Medical Care
Wir sind der weltweit führende Anbieter für Dialyseprodukte und -dienstleistungen mit eigenen Dialyse-Zentren als Garant bestmöglicher Lebensqualität von Menschen mit Nierenerkrankungen. Jedes zweite Dialysegerät auf der Welt stammt von Fresenius Medical Care.

Fresenius Kabi
Als internationales Gesundheitsunternehmen bieten wir Medikamente und Produkte aus dem Bereich Infusion, Transfusion und klinische Ernährung für kritisch und chronisch kranke Patientinnen und Patienten. Fresenius Kabi produziert jährlich über eine Milliarde Infusionslösungen.

Fresenius Helios
Unsere private Klinikengruppe ist eines der größten und medizinisch führenden Krankenhausbetreiber Europas. Jedes Jahr behandeln wir rund 21 Millionen Menschen in unseren Kliniken.

Fresenius Vamed
Wir betätigen uns weltweit im Projekt- und Managementgeschäft von Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser, Thermen, Wellnesscentern und Gesundheitszentren. Aktuell erbringen wir technischen Dienstleistungen für ca. 890 Gesundheitseinrichtungen.

Fresenius Netcare
Hauptsächlich bietet Fresenius Netcare IT-Dienstleistungen für Gesundheits- und Pharmakonzerne auf der ganzen Welt. Unsere rund 1.000 Beschäftigten an 50 Standorten beschäftigen sich beispielsweise mit der Implementierung und dem Betrieb von SAP-Anwendungen in Fresenius-Konzerngesellschaften und bei externen Kunden.

Erfahren Sie noch mehr über uns

Der Gesundheitskonzern
100 Jahre Fresenius - Eine Erfolgsgeschichte

Fresenius Fun Facts!

Nussnougatcreme in einer Schale
Wir testen ...

... weder Mineralwasser noch Nussnougatcreme. Das "Institut Fresenius" ist Ihnen bei diesen oder anderen Produkten sicher schon mal ins Auge gefallen. Doch hat es nichts mit unserem Unternehmen zu tun, außer einer historischen "Verwandtschaft". Aus der Familie Fresenius ging im 18. Jahrhundert eine Chemikerlinie und eine Apothekerlinie hervor. Die Apotheker legten den Grundstein für unseren heutigen Gesundheitskonzern, während die Chemiker ein Lebensmittelinstitut in Taunusstein betreiben.

"red dot" Design Award
Medizin kann ...

... richtig gut aussehen! Unser Therapiesystem 5008 wurde mit dem "red dot" Design Award ausgezeichnet. Mit diesem Gerät können chronisch nierenkranke Menschen behandelt werden. Beim "red dot" Wettbewerb setzte sich unser Produkt gegen 2.000 andere Produkte von Unternehmen aus 41 Ländern durch.

Altes Logo der Fresenius Gruppe
Na Logo!

Links sehen Sie das erstmals urkundlich eingetragene Logo der Firma Fresenius aus dem Jahre 1939. Es zeigt einen stilisierten Hirschkopf, was auf den Ursprung aus der Frankfurter Hirsch-Apotheke zurückzuführen ist. Bis heute wurde die Bildmarke immer weiterentwickelt und dem Zeitgeist angepasst, doch noch immer ist - mit viel Fantasie - ein Hirschgeweih zu erkennen.

Vamed Aqua Dome Therme
Fresenius kann ...

... auch Urlaub sein. Mit den Thermen- und Wellnessbetrieben der VAMED VITALITY WORLD in Österreich bietet Fresenius Vamed nicht nur Wohlfühl-Atmosphäre sondern auch medizinische Kompetenz und gesundheitstouristisches Know-How.

Diese Ausbildungen mit Sinn könnten Sie interessieren.

Neugierig geworden? Alle aktuell ausgeschriebenen Ausbildungsplätze können Sie hier finden. Sollten aktuell keine entsprechenden Stellen ausgeschrieben sein, können Sie sich einen Job Alert erstellen. 

Schreiben Sie uns

Falls Sie außerhalb der Messezeiten Kontakt aufnehmen oder einen Chat Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich gerne an:
Jürgen Muthig
Jürgen Muthig
Leiter Berufsausbildung
Fresenius SE & Co. KGaAElse-Kröner-Straße 161352 Bad HomburgDeutschland